Schnee- und Eisalgen

Diese Algen können in Schnee und Eis wachsen. Sie leben an sehr kalten Standorten wie zum Beispiel in den Alpen, wodurch sie einen Vorteil gegenüber „kälteempfindlichen“ Algen haben. Durch sie wird unter anderem der bekannte „Blut-Schnee“ verursacht. Der Schnee ist rot, weil die Algen rote Farbstoffe haben, die man im Schnee gut erkennen kann. Der Farbstoff schützt sie vor der schädlichen UV-Strahlung.

 

Erklärung für Kinder:

Schnee- und Eisalgen leben hoch oben in den Bergen und färben Schnee rot und Eis grau bis braun. Hoch oben in den Bergen bekommt man ganz schnell einen Sonnenbrand. Da sich diese Algen aber nicht mit Sonnencreme eincremen können, müssen sie sich anders vor der UV-Strahlung schützen. Dafür haben sie schützende Farbstoffe, die für uns dann rot oder grau bis braun erscheinen.