Rotalgen, Braunalgen, Grünalgen, …

Die Namen dieser Algen beziehen sich auf die Photosynthese. Bei der Photosynthese wird das Sonnenlicht genutzt, um Energie zu erzeugen. Wenn man sich die Farbe des Sonnenlichts anschaut, sieht man, dass alle Regenbogenfarben beinhaltet sind. Nun absorbieren die Algen aber nicht das komplette Licht, sondern nur gewisse Farbanteile, z. B. alles außer das grüne Licht. Für unser Auge erscheinen die Algen dann grün und heißen deshalb Grünalgen.

 

Erklärung für Kinder:

Algen brauchen Licht, um Photosynthese zu betreiben. Das Sonnenlicht kann man in die einzelnen Regenbogenfarben aufteilen und nicht jede Alge mag dieselbe Farbe. Je nachdem, welche Farben sie mögen und verwerten, und welche Farben sie nicht mögen, haben die Algen verschiedene Namen und verschiedene Farben.