Blattläuse

Blattläuse schädigen die Blätter von Pflanzen und saugen den zuckerhaltigen Photosynthese-Saft. Einen Teil des Zuckers, im Überschuss vorhanden, scheiden die Blattläuse als Honigtau aus, dieser wird gerne von Bienen und Ameisen gefressen. Als Gegenleistung beschützen die Ameisen die Blattläuse und bringen sie zu neuen Blättern.

 

Erklärung für Kinder:

Blattläuse sind kleine weiße Pünktchen, die manchmal auf Blättern zu erkennen sind. Sie machen die Blätter kaputt, denn darin befindet sich süßer Saft, den sie stehlen wollen. Sie können den Saft aber nur zum Teil verdauen, den Rest scheiden sie als süßen „Honigtau“ aus. Nun gibt es Tiere, z. B. Bienen und Ameisen, denen der Honigtau sehr gut schmeckt. Sie fressen ihn, und als Gegenleistung beschützen sie die Blattläuse.

Leave a Reply

*

code