Mikrobiom des Menschen

Der Mensch stellt einen vielseitigen Lebensraum dar: Wir haben Mikroorganismen auf der Haut, auf dem Kopf, auf der Körperbehaarung, im Mund, im Darm – im Grunde genommen überall. Sie ernähren sich hauptsächlich von abgestorbenem Zellmaterial, welches wir jeden Tag in großen Mengen produzieren. Diese Mikroorganismen sind großteils harmlos bzw. sogar vorteilhaft für uns, denn da sie so großflächig auf uns leben, finden schädliche Mikroorganismen keinen Platz mehr und müssen sich einen anderen Lebensraum suchen. Dies nennt man Nischenbesetzung. Manche Mikroorganismen, die in uns leben, wie z. B. im Mund oder im Darm, helfen uns bei der Zersetzung von Nahrungsmitteln und der Verdauung.

 

Erklärung für Kinder:

Wir haben Mikroorganismen auf der Haut, auf dem Kopf, auf der Körperbehaarung, im Mund, im Darm – eigentlich also überall. Sie tun uns aber nichts, denn sie fressen hauptsächlich tote Zellen, die wir sowieso nicht mehr brauchen. Die Mikroorganismen sind gut für uns, da sie uns vor bösen Mikroorganismen schützen. Manche Mikroorganismen, die in uns leben, wie z. B. im Mund oder im Darm, helfen uns sogar bei der Verdauung.

Leave a Reply

*

code