This post is also available in: enEnglish

Warum

Microb-Teaching?

Gerade im Unterricht werden Mikroorganismen stiefmütterlich behandelt. Viele Schüler und Schülerinnen wären zwar sehr daran interessiert, mehr über diese mikroskopisch kleinen Organsimen zu erfahren aber Lehrer und Lehrerinnen haben oft Sorge, dass die praktische Arbeit mit Mikroorganismen im Unterricht Risiken in sich birgt. Abwechslungsreiche Programmangebote für Schulklassen sowie Unterrichtsmaterialien für die Vor- und Nachbereitung des Ausstellungsbesuches in der Schule sollen hier Abhilfe schaffen.

Idee/Organisation

Institut für Fachdidaktik (Suzanne Kapellari und alle Teilprojekt-Entwickler und -entwicklerinnen)

Teuthophrys trisulca trisulca lebt in Symbiose mit Algensymbionten. Dieses bis zu 0,3 mm große Wimpertierchen fängt mit seinen drei Armen kleine Mehrzeller (z.B. Rädertierchen), die es dann verschlingt und verdaut. Teuthophrys trisulca trisulca findet man im Plankton von Seen. (Link: http://www.ciliates.at/blog/), Copyright Bettina Sonntag
Teuthophrys trisulca trisulca lebt in Symbiose mit Algensymbionten. Dieses bis zu 0,3 mm große Wimpertierchen fängt mit seinen drei Armen kleine Mehrzeller (z.B. Rädertierchen), die es dann verschlingt und verdaut. Teuthophrys trisulca trisulca findet man im Plankton von Seen.