Flechten

Flechten sind eine Gemeinschaft aus einer Alge und einem Pilz, Erstere verleiht die Fähigkeit der Photosynthese, während der Pilz Struktur und Nährstoffe zur Verfügung stellt. Manchmal kommt noch ein Cyanobakterium hinzu, was der Gemeinschaft weitere Nährstoffe sichert. Flechten wachsen bei uns in den Wäldern, aber auch hoch oben in den Alpen, wo es zu kalt für viele andere Organismen ist. Sie haben nur wenige Ansprüche an ihre Umgebung und kommen gut mit wenig Nährstoffen zurecht. Ein interessanter Mechanismus der Flechten ist, dass sie bei ungünstigen Bedingungen austrocknen und anschließend wieder Wasser aus der Umgebung aufnehmen können.

 

Erklärung für Kinder:

Flechten sind eine Gemeinschaft aus einer Alge und einem Pilz. Die Alge und der Pilz sind Freunde und helfen sich gegenseitig: Die Alge macht Photosynthese und schenkt dem Pilz Zucker, und der Pilz schnappt sich mit seinen Pilzfäden viele Nährstoffe und teilt sie mit der Alge. Manchmal kommt noch ein Cyanobakterium hinzu, das der Gemeinschaft weitere Nährstoffe sichert. Flechten wachsen bei uns in den Wäldern, aber auch hoch oben in den Alpen, wo es eigentlich viel zu kalt für die meisten Lebewesen ist. Ein besonderer Mechanismus ist, dass sie einfach austrocknen können. Wenn dann wieder genügend Wasser da ist, nehmen sie es auf wie ein Schwamm.

Leave a Reply

*

code