Photosynthese

Photosynthese beschreibt den Prozess, bei dem Kohlestoffdioxid und Wasser zu Glucose und Sauerstoff werden. Man nennt diese Reaktion auch „oxygene Photosynthese“. Die Sonne liefert die Energie für diesen Prozess. Hauptsächlich betrieben wird oxygene Photosynthese von Pflanzen, aber auch von Cyanobakterien und Algen. Nur sie haben die geeigneten Organellen und das benötigte Pigment Chlorophyll, um die Photosynthese-Reaktion durchführen zu können. Durch die Photosynthese wird schmutzige Luft wieder sauber, und zusätzlich erhält man noch Glucose, eine Form von Energie, die auch für uns nützlich ist. In der Mikrobenwelt gibt es neben der zuerst genannten Photosynthese auch noch die anoxygene Photosynthese, bei der andere Verbindungen verwendet werden und kein Sauerstoff entsteht.

 

Erklärung für Kinder:

Pflanzen betreiben Photosynthese. Das ist eine Reaktion, bei der schmutzige Luft wieder zu sauberer Luft wird, und obendrein erhält die Pflanze noch Energie, damit sie das immer wieder machen kann. Um Photosynthese zu machen, brauchen Pflanzen Sonnenlicht und Wasser. Deshalb muss man Pflanzen auch fleißig gießen und sie ins Sonnenlicht stellen. Neben den Pflanzen können auch Cyanobakterien und Algen Photosynthese betreiben. Diese Gruppen haben besondere Organellen und Pigmente, die ihnen dabei helfen. Wir haben diese Organellen leider nicht, sonst könnten wir uns einfach in die Sonne stellen, um Energie zu erhalten, und bräuchten nichts mehr zu essen.